PRESS | CAUSALES | EN l DE |
The webpage for cultural marketing & cultural sponsoring
Preisträger des „Sparkassen-Sonderpreises für Familienensembles“ beim Abschlusskonzert des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ (2013 in Nürnberg)

Preisträger des „Sparkassen-Sonderpreises für Familienensembles“ beim Abschlusskonzert des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ (2013 in Nürnberg)

Best Practice

Kulturförderung im Verbund - Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband

Chöre, Konzerte, Kunstprojekte, Lesungen, Kinderfeste und vieles mehr fördern die Sparkassen in ihren Regionen. Rund 150 Mio. EUR wenden sie und ihre Verbundpartner jährlich für Kunst und Kultur auf und ermöglichen so eine vielfältige Kulturlandschaft. Damit ist die Sparkassen-Finanzgruppe der größte nicht-staatliche Kulturförderer in Deutschland.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Spitzenverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Mit seinem Sparkassen-Kulturfonds unterstützt er Kulturprojekte im Bereich der bildenden Kunst und der klassischen Musik. Er wurde 1999 gegründet, um im Verbund mit Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe Leuchtturmprojekte zu definieren, die auf das breite Förderengagement der Sparkassen und ihrer Verbundunternehmen in ganz Deutschland aufmerksam machen. Der Sparkassen-Kulturfonds nimmt dabei Initiativen, die bundesweite Bedeutung haben, aus den Regionen auf, fördert sie mit und kommuniziert sie überregional. Gegenüber der Kultur tritt der Sparkassen-Kulturfonds als verlässlicher Partner auf. Oft geht die Unterstützung über ein reines Sponsoring hinaus.

Museumskooperationen

Ein Schwerpunkt des Engagements des Sparkassen-Kulturfonds liegt in den umfangreichen und langfristig angelegten Kooperationen mit zwei der bedeutendsten Museumsverbünde in Deutschland.

Seit 2011 ist die Sparkassen-Finanzgruppe Hauptförderer der Staatlichen Museen zu Berlin. Gemeinsam mit der Berliner Sparkasse und der DekaBank Deutsche Girozentrale unterstützt der Sparkassen-Kulturfonds so herausragende Ausstellungshighlights. Darüber hinaus ermöglichen die Partner Projekte im Bereich Bildung und Vermittlung sowie dem Außenauftritt der Museen. 2011 ist so der Wettbewerb „WÜNSCH DIR WAS!“ entwickelt worden, bei dem Kinder und Jugendliche ihre Wünsche für ein „Museum von morgen“ einreichen können. Die Teilnehmer, die das kreativste Projekt einreichen, setzen dieses mit Unterstützung der Museen anschließend um. An das visionärste Projekt, das im Rahmen des Wettbewerbs nicht umgesetzt werden kann, wird ein Utopie-Preis verliehen.

Bereits seit 2006 engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Durch die Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, des Ostdeutschen Sparkassenverbandes mit allen sächsischen Sparkassen, der LBS Ostdeutschen Landesbausparkasse AG und der Sachsen Bank, der Sparkassen-Versicherung Sachsen, der DekaBank Deutsche Girozentrale sowie des Sparkassen-Kulturfonds wurden herausragende Ausstellungshighlights wie „Die Sixtinische Madonna. Raffaels Kultbild wird 500“ im Jahr 2012 ermöglicht und die Wiedereröffnungen bedeutender Museen, wie das Historische Grüne Gewölbe 2006 und das Albertinum 2010, gefördert. Zusätzlich engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe im Bereich der Museumspädagogik. Ziel der Kooperation ist es, das kulturelle Erbe sowohl Dresdens als auch Sachsens zu erhalten, dessen Profil nachhaltig zu stärken und seiner kultur- und kunstgeschichtlichen Bedeutung eine größere Aufmerksamkeit zu ermöglichen.

Ausstellungsförderung

Über die Museumskooperationen hinaus unterstützt der Sparkassen-Kulturfonds herausragende Ausstellungen in ganz Deutschland. Ein Förderhighlight des Jahres 2014 war das Ausstellungsprojekt „KARL DER GROSSE. Macht Kunst Schätze“, die der Sparkassen-Kulturfonds gemeinsam mit der Sparkasse Aachen und der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland unterstützt hat. Die Ausstellungstrias widmete sich anlässlich des 1200. Todesjahres Karls des Großen dessen Leben und Wirken. Durch die gemeinsame Förderung wurde es zum einen möglich, eine umfangreiche Förderung zu realisieren. Zum anderen konnte das Engagement durch gebündelte Kräfte sowohl regional als auch überregional kommuniziert und einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

Villa Massimo-Nacht

Jedes Jahr präsentieren die Stipendiaten der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo einen Abend lang ihre Arbeiten der Öffentlichkeit – bei der Villa Massimo-Nacht im Berliner Martin-Gropius-Bau. 2007 entstand dieses ungewöhnliche Kunstereignis, das zu einem der wichtigsten in Berlin geworden ist, auf Initiative des Sparkassen-Kulturfonds. Dieser kommt so seinem Ziel nach, Kunst und Kultur einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Jugend musiziert

Im Jahr 2013 ist die Sparkassen-Finanzgruppe für ihr vielfältiges und nachhaltiges Engagement für den Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“ mit dem Kulturmarken-Award in der Kategorie „Kulturinvestor des Jahres“ ausgezeichnet worden. Etwa Dreiviertel der Sparkassen und Sparkassenverbände unterstützt den wichtigsten Nachwuchswettbewerb der klassischen Musik in Deutschland. Der DSGV fördert den Bundeswettbewerb und engagiert sich darüber hinaus mit einem Sonderpreis für Familienensembles sowie der Konzertreihe Meisterschüler – Meister über den Wettbewerb hinaus für die Musikerinnen und Musiker von morgen. 

 „Die Förderung von Kunst und Kultur ist Teil unserer Gemeinwohlorientierung. Als öffentlich-rechtliche Kreditinstitute und regional verankerte Unternehmen gehört es zu unserem Selbstverständnis, uns für die Regionen, in denen wir tätig sind, auch über unser eigentliches Kerngeschäft hinaus nachhaltig zu engagieren.“

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes

Jahrbuch:2015

  • Jim Rakete, Portrait-Fotografien der Stipendiaten (2012)
  • WÜNSCH DIR WAS!-Gewinner 2011: MIXART Ausstellung von Jugendlichen für Jugendliche, Ausstellungsansicht im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin (2012)