PRESS | CAUSALES | EN l DE |
The webpage for cultural marketing & cultural sponsoring
BAWAG Contemporary: Clegg and Guttmann, Portraits and Other Cognitive Exercises 2001- 2012, Blick in die Ausstellung, (c) O.O.

BAWAG Contemporary:
Clegg and Guttmann, Portraits and Other Cognitive Exercises 2001- 2012, Blick in die Ausstellung, (c) O.O.

BAWAG P.S.K. Kultur-Partnerschaften als lebendige Beziehung

„Die BAWAG P.S.K. ist eine der traditionsreichsten Banken in Österreich und zählt heute zu den fünf größten Instituten in Österreich. Seit vier Jahren ist der Firmensitz die frühere Postsparkasse des Wiener Architekten Otto Wagner. Das Gebäude gilt als Schlüsselwerk der europäischen Moderne und ist das sichtbare Zeichen eines innovativen und zeitgenössischen Unternehmens. Eine Skulptur von Tony Cragg am Haupteingang zeigt, dass dieser Bank Kunst und Kultur ein Anliegen sind.
Mag. Rudolf Leeb, Leiter Sponsoring und Community Affairs

Warum unterstützt die BAWAG P. S.K. Kultur – Bildung – Soziales?

Das Sponsoring-Konzept der BAWAG P.S.K. basiert auf Kultur, Bildung und Sozialem. Im Bereich der Kunst und Kultur zählt die BAWAG P.S.K. zu den Pionieren und Trendsettern des Kultursponsorings in Österreich, vor allem mit der 1974 gegründeten BAWAG Foundation (jetzt: BAWAG Contemporary), die mit ihrem internationalen, zeitgenössischen Ausstellungsprogramm zu einem der renommiertesten Orte für Kunst in Wien avancierte. Neben dem eigenen Ausstellungsprogramm zählen auch andere wichtige Kunst- und Kulturinstitutionen und Festivals, wie der Jazz-Club Porgy & Bess, das Filmfestival Diagonale in Graz oder das Volkstheater Wien zu den langfristigen Partnern der Bank.

Bildung gehört für die Bank zu den wesentlichen Säulen für eine gesellschaftliche Weiterentwicklung. Bildung ist in der heutigen Gesellschaft, die durch Immigration mit unterschiedlichen Kulturen und Denkmustern konfrontiert ist, das Vehikel, um Diversität zu verarbeiten und zu transformieren und aus unterschiedlichen Inputs Neues zu schaffen. Als Beispiel sei hier die Unterstützung von Schul- oder Kulturprojekten mit bildungsförderndem Hintergrund erwähnt. Projekte im Sozialbereich sind der BAWAG P.S.K. ebenfalls ein Anliegen. Viele NGOs und NPOs zählen zu den Kunden der Bank und humanitäre Projekte werden aktiv unterstützt, um soziale Verantwortung wahrzunehmen.

Sponsoring als lebendige Beziehung zwischen Förderer und Gefördertem

Die Sponsoring-Felder Kultur, Bildung und Soziales werden nicht solitär innerhalb der Sponsoring-Aktivitäten betrachtet. Vielmehr ist es ein erklärtes Ziel, die drei Bereiche aktiv miteinander zu vernetzen. Die Rolle der Bank ist die eines Vermittlers und Initiators von Projekten, sie stellt eine Plattform für Vernetzung dar. Die BAWAG P. S.K. fördert den Austausch zwischen den Sponsoring-Partner, die so miteinander Projekte und Synergien entwickeln können. Im Sponsoring vollzieht sich derzeit ein Strukturwandel. Die Beziehung zwischen Förderer und Gefördertem ist keine lineare Sender-Empfänger-Beziehung mehr, sondern eine reziproke und vielschichtige. Eine, die auf Austausch, gemeinsamer Ideenentwicklung und partnerschaftlicher Kooperation auf gleicher Augenhöhe basiert und damit Mehrwert für alle Beteiligten generiert.

Leitthema I: Innovation

Zu den Leitthemen der Sponsoringaktivitäten zählen Innovation und Zeitgenossenschaft, dafür stehen z.B. der erfolgreiche Wiener Jazz-Club Porgy & Bess und der Salzburger Jazzclub Jazz it, das Filmfestival Diagonale, das die wichtigste zeitgenössische Plattform für österreichisches Film- schaffen darstellt sowie das junge Open Air Kurzfilmfestival espressofilm. Die Bank unterstützt den Fidelio Kreativ Award sowie den BAWAG P. S.K. Talente Award (Förderung junger Musiker) und das Jahreskartenprojekt des Kunsthistorischen Museums. Im Rahmen der Biber Medienakademie werden journalistische Talente mit Migrationshintergrund gefördert.

Leitthema II: Nachhaltigkeit und Kontinuität

Eine längerfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den von der Bank geförderten Kulturinstitutionen ist ein wesentliches Anliegen, damit die Kontinuität und die qualitätsvolle Arbeit der Kultur- schaffenden gewährleistet bleiben. Die kontinuierliche Unterstützung durch die BAWAG P.S.K. gibt mehr Planungssicherheit und ermöglicht so auch die Entwicklung von längerfristigen Projekten. So konnte in diesem Jahr ein weiterer Dreijahresvertrag mit dem Filmfestival Diagonale abgeschlossen werden, was die Bank zu einem verlässlichen Partner macht und dem Festival mehr Handlungsspielraum gibt. Damit bekennt sich die Bank gerade in schwierigen Zeiten, in denen andere Unternehmen ihr Kulturengagement beenden oder hinterfragen, zu langfristigen Partnerschaften.

Im Zeichen der Kontinuität steht auch der Betrieb des hauseigenen Museums Wagner:Werk. Das kleine Museum bietet nicht nur interessante Informationen über die Architektur des Otto-Wagner-Gebäudes, sondern organisiert architektur- und designorientierte Ausstellungen, die einen Bogen von der Tradition der Wiener Moderne in die Zukunft schlagen. Zuletzt wurde etwa die Ausstellung Jenaer Glas, Bauhaus und die Küche als Labor gezeigt.

BAWAG Contemporary

Einen besonderen Stellenwert nimmt der Kunstraum BAWAG Contemporary ein, der seit seinem Bestehen erfolgreiche Ausstellungen, Soundperformances, Filme und Künstlergespräche realisiert. Viele nationale und internationale KünstlerInnen werden hier gezeigt, wie zuletzt etwa Jeremy Deller, Ragnar Kjartasson, Erik van Lieshout, Clegg & Guttmann, Hans-Peter Feldmann, Katie Paterson und Michael Borremans.

Neben dem eigenen Kunstraum und den Förderungen unterstützt die Bank mehrere Preise. Zu nennen sind hier der Fidelio Kreativ Award, der BAWAG P.S.K. Talente Award, der Dorothea Neff-Preis, der Österreichische Kabarettpreis und der MITTEN IM LEBEN – Preis der BAWAG P.S.K., der initiiert wurde, um Persönlichkeiten mit herausragenden Verdiensten im Sozialbereich auszuzeichnen.
Mit ihrem gesamten Kultursponsoring- Engagement leistet die BAWAG P.S.K. einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung eines lebendigen zeitgenössischen Kunst- und Kulturschaffens in Österreich. Die Sponsoring-Felder Kultur, Bildung und Soziales sind für die Bank zu einem wichtigen Aspekt der Unternehmenskultur geworden. Die Sponsoringabteilung fördert mit ihren Aktivitäten den Gedankenaustausch zwischen Personen mit unterschiedlichem Background, den gegenseitigen Respekt und das persönliche Engagement für Menschen, wie dies in der Satzung der BAWAG P.S.K. festgeschrieben ist.


www.bawagpsk.com
www.ottowagner.com/oesterreichische-postsparkasse

 

Dieser Beitrag wurde im Jahrbuch Kulturmarken 2013 veröffentlicht.